Im März fand der Abschluss vom Damenvergleichsschießen 2019/2020 statt

Abschlusstag des Damen-Vergleichsschießens

Im Schützengau Coburg-Kronach-Lichtenfels

Abschluß Einberg 7.3.20

Vergangenen Samstag trafen sich die Schützinnen aller teilnehmenden Damen-Mannschaften im Schützenhaus der SG Einberg um den Abschluss der Wettkämpfe des Damen-Vergleichsschießens 2019/2020 zu begehen.

An den Wettkämpfen hatten für Luftgewehr-Freihand insgesamt 4 Damen-Mannschaften teilgenommen von den Vereinen  SV Blumenrod,  SSG Lichtenfels,  SG Weismain und SSG Bad Staffelstein/Ebensfeld. Für die Wettkämpfe der Luftgewehr-Auflage schlugen sich tapfer die Damen aus diesmal 6 Mannschaften von der SG Coburg mit 2 Mannschaften, SV Creidlitz mit 2 Mannschaften, SG Marktzeuln und SG Einberg.

Nachdem sich alle bei Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, ging es ans Spaßschießen. Es mussten Schüsse mit dem Luftgewehr auf eine Pistolenscheibe abgegeben werden. Auch hier bewiesen alle Schützinnen ihr Können. Die ersten 5 Platzierungen erhielten eine Anerkennung.

Dann nahm die 1.Gaudamenleiterin Christina Zeitner zusammen mit der 2. Gauschützenmeisterin Renate Schramm die Preisverleihung des Damen-Vergleichsschießens vor. Außerdem waren noch anwesend der  3. Gauschützenmeisters Hans-Georg Rebhan, die 2. Gau-Damenleiterin Sabine Herr, der 1.Vorstand Bernd Roßbach und der 2.Vorstand Henri Herppig des gastgebenden Vereins SG Einberg.

Preise erhielten jeweils die 3 besten Teiler-Schützinnen, so gewann bei den Freihand-Damen Petra Esau (SSG Bad Staffelstein/Ebensfeld) mit einem 12,4 Teiler, Anne-Kathrin Wetterich mit einem 12,8 Teiler und Tina Lauterbach mit einem 13,8 Teiler (beide SG Weismain).

Bei den Auflage-Schützinnen waren die besten 3: Vessela Matthes (SG Coburg I)mit einem 1,0 Teiler, Christina Zeitner (SV Creidlitz I) mit einem 3,1 Teiler und Birgit Engel (SG Einberg) mit einem 5,0 Teiler.

Im März 2020

Christina Zeitner

1.Gau-Damenleiterin OFR-Nord

Foto: Barbara Florschütz